Ausstiegskunst

Ausstiegskunst

Ausstieg = Entfesselung = Lebensfreiheit

Aussteigen und frei lebenDie Kunst, sich selbst zu befreien

Wir leben in einer Gesellschaft voller Fesseln, die uns am wirklichen und selbst bestimmten Leben hindern. Die meisten Menschen merken dies leider nur schemenhaft oder überhaupt nicht. Zum Glück wird der Anteil jener, die sich ihrer Fesseln bewusst werden, größer und größer.
Immer mehr Individuen möchten aus den herrschenden System aussteigen. Vielen fehlt der Mut, andere wissen nicht, wo sie anfangen könnten.
Wir werden so erzogen, dass wir auf unsere innere Stimme, die Stimme des Herzens und der Seele nicht mehr hören, doch gerade diese Stimme weist uns auf allerlei Fesseln hin.

Welche Fesseln engen uns ein, ohne dass wir es merken?

  • Konsumzwang und Besitz von viel zu vielen Gütern,
  • krankmachende Medikamente,
  • hinderliche Mantras und Glaubenssätze
  • falsche und/oder einseitige Ernährung,
  • ständige Ablenkung durch Internet, Nachrichten, Zeitungen, Netzwerke
  • die Abgabe underer Verantwortung an andere Personen (Ärzte, Lehrer, Politiker, Chefs…)
  • ausufernde Bürokratie
  • Schulsysteme, welche Kreativität und Mitgefühl verhindern
  • Vorgabe von Farben und Kleidungsstil durch die „Mode“
  • Der Spruch: das geht doch nicht…

Was können wir selbst unternehmen, um diese Fesseln nachhaltig zu lösen? Wie können wir aus all diesen Systemen aussteigen, um wieder zu Menschen zu werden, anstatt wie ferngesteuerte Roboter zu agieren?
Ich habe einen Lieblingsspruch: „Alle sagten, das geht nicht, da kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht!“

Der Impuls zum Aussteigen

Für jeden kleinen Aussteigeschritt bekommst du einen Impuls. Einen Hinweis, ein Wort, eine Situation. Irgend etwas sagt dir tief im Inneren:
„Das kann so nicht weiter gehen. Hier ist ein Richtungswechsel nötig!“

Der Richtungswechsel kommt von dir selbst. Niemand sonst kann ihn bewältigen.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die Ausstiegskunst zu erlernen. Komm, lass und zu denen gehören, die es einfach machen! Und, womit möchtest Du beginnen? Visualisiere ein Ziel in deiner neuen Richtung.
In der Einstiegslektüre „Die Brücke ins Glück“ bekommst Du viele wichtige Impulse, Hinweise, Ansätze und neue Sichtweisen.