Achtsamkeit

Achtsamkeit

In die Achtsamkeit gehen

Ab Frühling 2017:

Schauen, wo ich stehe.
Schauen und spüren, wer ich bin. Was gehört zu mir, was habe ich nur unbewusst übernommen?

Welche alten Glaubenssätze und Muster bremsen mich und dürfen gehen?

Welche Tätigkeiten, auch künstlerischer Natur, sind buchstäblich ausgelebt?

Was kommt dann? Wo gehe ich hin? Privat, beruflich, örtlich? Was will und kann ich machen?

Ich fühle, dass eine große Veränderung kommt, doch ich habe noch keinen Hauch einer Ahnung, was es sein wird, ob, wie, wann und wo ich ankommen werde.

Januar 2019:

Obwohl ich vieles ausprobiere und andere Menschen frage, habe ich noch keine klare Vorstellung.
Doch der Richtungswechsel ist spürbar. Ganz langsam, wie im dichten Nebel, beginnt der Weg, sich zu zeigen.
Schritt für Schritt…